Wetter El Hierro

El Hierro ist die kleinste und westlichste der Kanareninseln. Hier herrscht noch ruhiges und beschauliches Leben zwischen Weinfeldern, Bananen- und Ananasplantagen; von Massentourismus keine Spur. Nur rund 60.000 Touristen besuchen jedes Jahr diese Insel.

El Hierro trägt auch die Bezeichnung "grüne Insel", da sie es schafft, den gesamten Energiebedarf der rund 10.000 Inselbewohner aus erneuerbaren Quellen zu decken. Diesen Weg beschreitet die Inselregierung auch bei der touristischen Vermarktung. Viele der Bauern betreiben Öko-Anbau; die Küste von Punta de La Restinga wurde zum Meeresschutzgebiet erklärt. Für die Zielgruppe Wanderer wurden viele Wanderwege ausgebaut, die durch riesige Kiefernwälder vorbei an rund 1000 kleinen Vulkankratern führen. Dem allen entsprechend erklärte die UNESCO die Insel zum Biosphärenreservat.

El Hierro ist auch ein Paradies für Taucher, die an den oft schroffen, felsigen Küsten Rochen, Barrakudas und Haie antreffen können.

Der einzige Sandstrand der Insel, Playa del Verodal, befindet sich an der Westküste.
Ein Muss sind auch die Aussichtspunkte an exponierten Stellen der Insel, wie z.B. Mirador de Las Playas am Ostrand der Insel über der Bucht von Las Playas und Mirador de la Peña mit einem weiten Blick auf die Bucht von El Golfo.
El Hierro ist mangels internationalem Flughafen ein wenig schwierig zu erreichen; für Ruhesuchende, die sich lieber abseits der Touristenströme bewegen, jedoch ein herrliches Ziel.

Impressum

© Bild Ria de Vigo / Spanien oben: Olaf Schneider  / pixelio.de

Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza

Consell de Ibiza